Business Coach

Was genau ist ein Coach?

Ein Business-Coach unterstützt seine Klienten hauptsächlich in allen Belangen, die mit einem Beruf oder einem Unternehmen im Zusammenhang stehen. Hier liegt die Betonung jedoch auf unterstützen. Ein guter Coach hat nicht die Aufgabe, Lösungen für eine Person oder ein Unternehmen zu finden – vielmehr ist der Business-Coach dazu da, durch gezielte Fragen dem Klienten Ansätze zu bieten, um seine „Probleme“ selbst zu finden und zu lösen.

Der Begriff „Probleme“ muss jedoch nicht zwangsläufig ein Problem darstellen – zumindest nicht aus der Sicht des Coachs. Wichtig ist jedoch, dem Kunden dies nicht als „das ist doch kein Problem“ zu verkaufen. Für den Klienten ist es sehr wohl ein Problem, welches ernst zu nehmen ist.

Dies stellt nicht selten eine Herausforderung dar, da es nicht einfach ist, die Probleme durch gezielte Fragen an die Oberfläche zu bringen, ohne eine Lösung zu bieten. Oft ist es so, dass die Klienten im Grunde die Lösung bereits kennen – dies jedoch nicht wissen oder zu interpretieren verstehen.

Ziel ist es folglich, den Klienten zu „leiten“ und zu unterstützen und nicht zu „entmündigen“, indem der Coach seine Probleme löst – auch dann nicht, wenn er die Lösung kennt.

Ein Business-Coach kann sowohl in einem Unternehmen als auch als Selbstständiger seine Dienste anbieten. Jedoch gilt für den in einem Unternehmen beschäftigten Business Couch dasselbe wie für den Freiberuflichen – es werden keine Lösungen präsentiert.

Nicht selten kommt es vor, dass der Klient in etwas Probleme sieht, wo es im Grunde keine Probleme gibt. Somit hilf der Coach auch dabei, nicht nur die aktuelle „Krise“ selbst zu lösen, sondern ihn auch für die Zukunft so zu coachen, dass er die vermeidlichen Probleme durch Selbstreflexion selbst hinterfragen kann.

Die „Probleme“ müssen sich nicht ausschließlich auf einer einzigen Person beziehen. Der Coach kann seine Arbeit auch in Gruppen abhalten – auch in diesem Fall gilt das bereits oben Erwähnte – keine Lösung bieten!