NLP Master

NLP ist die Bezeichnung für neurolinguistisches Programmieren, die auf Konzepte von Methoden und Kommunikationstechniken aufbauen, um die psychischen Abläufe im Menschen zu beeinflussen. Es ist jedoch zu beachten, dass neurolinguistisches Programmieren nichts mit der Abkürzung „NLP“ (Natural Language Processing) zu tun hat, womit die Fähigkeit eines Computerprogramms gemeint ist, Sprachen mithilfe KI zu verarbeiten und zu analysieren.

Um als NLP Master tätig zu werden, muss als Voraussetzung erst einmal eine Ausbildung oder Zulassung als NLP Practitioner vorhanden sein. Die darauffolgende Ausbildung umfasst unter anderem Pädagogik, Sozialpädagogik und Psychotherapie in Verbindung mit Mediation und Moderation, Coaching sowie Konfliktmanagement.

Die Anwendung von NLP wird von Kritikern auch als „Manipulation“ eines Menschen bezeichnet, da durch die Anwendung eine bestimmte Reaktion des „Gegenübers“ hervorgerufen wird. Dies begründet sich damit, dass das Wissen des NLP-Masters auf dem Gebiet der Beeinflussung um einiges höher sein wird als das des Klienten. Folglich kann er die Kommunikation auch zu seinen Gunsten beeinflussen – was jedoch nicht dem Sinn und Zweck dient!

Ebenso könnte die Arbeit eines Richters, Journalisten oder Psychologen ebenfalls als Manipulation bezeichnen werden, obwohl diese NLP nicht bewusst einsetzen. Damit die „Manipulationstechniken“ überhaupt erfolgreich eingesetzt werden können, ist es unerlässlich, dass der Klient entsprechend kooperiert. Tut er das nicht, wird es auch keine Manipulation geben.

Zum Einsatz kommt NLP in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Dazu zählt der Umgang mit Kindern, in der Partnerschaft, der Führung von Gruppen in Unternehmen, bei Verkaufstechniken sowie in der Therapie. Ziel eines NLP Master ist es, durch gezielte Anwendungsmethoden das Denken, Fühlen und das Verhalten der Person mittels Sprache zu verändern. Die Theorien und Formate des NLP tragen dazu bei, sich selbst besser kennenlernt und führen den Weg hin zu einem erfüllten Leben.

Da, wie bereits erwähnt, dies nur dann möglich ist, wenn das Gegenüber sich auf diese „Manipulation“ einlässt, ist es folglich auch seine eigene Entscheidung, sich auf diese Technik der Manipulation NLP einzulassen.